Kirche zwischen Raschütz und Röder
Home > Kirchenvorstandswahl im September

Kirchenvorstandswahl im September

Am Sonntag, dem 13. September bzw. alternativ am 20. September werden in unserer Landeskirche die Kirchenvorsteher für die Legislaturperiode 2020-2026 gewählt.

Die Wählerlisten (ob Sie wahlberechtigt sind) können bis zum 19.07. in dem Pfarramt Ihrer Kirchgemeinde eingesehen werden.

Dazu können bis zum Sonntag, dem 02. August 2020 Wahlvorschläge beim Kirchenvorstand Ihrer Kirchgemeinde eingereicht werden. Vorgeschlagen werden können alle wahlberechtigten Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben. Wahlvorschläge müssen von mindestens fünf Wahlberechtigten der jeweiligen Kirchgemeinde mit vollständiger Namens- und Wohnungsangabe unterzeichnet sein. Die Vorgeschlagenen sind im Wahlvorschlag mit Familien- und Vornamen, Geburtstag, Beruf und Anschrift zu bezeichnen. Sie müssen sich bereit erklärt haben, im Falle ihrer Wahl das vorgeschriebene Gelöbnis abzulegen.

Am Wahltag verhinderte Gemeindeglieder können ihr Wahlrecht im Wege der Briefwahl ausüben. In diesem Fall ist mündlich oder schriftlich beim Pfarramt ein Wahlschein zu beantragen.

Wahlberechtigt sind alle konfirmierten oder als Erwachsene getauften Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, die kirchliche Berechtigungen besitzen und in der Wählerliste verzeichnet sind.

Sofern nicht genügend Wahlvorschläge eingereicht wurden, werden die Kirchenvorstände von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch machen. Die Kandidaten werden ab dem
13. August in den Schaukästen der Kirchgemeinden bekannt gegeben.

In der Kirchgemeinde Nauwalde werden fünf Kirchenvorsteher gewählt und zwei weitere später durch die gewählten Kandidaten berufen. Die Kandidaten werden im Gottesdienst in Nauwalde am 06.09. vorgestellt. Die Kirchvorsteher der Kirchgemeinde Nauwalde können vor und nach dem Familiengottesdienst am 13.09. von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr gewählt werden.

In der Kirchgemeinde Gröditz werden vier Kirchenvorsteher gewählt und ein weiterer später durch die gewählten Kandidaten berufen. Die Kandidaten werden im Gottesdienst am 06.09. in Gröditz vorgestellt. Die Kirchvorsteher der Kirchgemeinde Gröditz können vor und nach dem Erntedankgottesdienst am 20.09. von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr gewählt werden.

In der Kirchgemeinde Frauenhain werden 8 Kirchenvorsteher gewählt und
3 weitere später durch die gewählten Kandidaten berufen. Die Kandidaten werden im Familiengottesdienst am 06.09. in Frauenhain vorgestellt. Die Kirchvorsteher der Kirchgemeinde Frauenhain können je nach Zugehörigkeit zum Wahlbezirk im Anschluss an die Gottesdienste in Merzdorf bis 10.15 Uhr, in Frauenhain bis 11.45 Uhr und in Koselitz bis 15.15 Uhr gewählt werden.

Die Wahl findet für die Kirchgemeinde Skässchen-Oelsnitz-Strauch am 13.09. in Skäßchen ab 09.00 Uhr, für die Kirchgemeinde Wildenhain-Walda-Bauda am 20.09. ab 10.30 Uhr in Wildenhain und für die Kirchgemeinde
Zabeltitz-Görzig am 20.06. ab 09.00 Uhr in Zabeltitz statt.

Am Wahltag verhinderte Gemeindeglieder können ihr Wahlrecht durch eine Briefwahl ausüben. In diesem Fall ist bis zum 09. September mündlich oder schriftlich beim Pfarramt ein Wahlschein zu beantragen.

Sofern nicht genügend Wahlvorschläge eingereicht wurden, werden die Kirchenvorstände von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch machen. Die Kandidaten werden ab dem
13. August in den Schaukästen der Kirchgemeinden bekannt gegeben.

In der Kirchgemeinde Nauwalde werden fünf Kirchenvorsteher gewählt und zwei weitere später durch die gewählten Kandidaten berufen. Die Kandidaten werden im Gottesdienst in Nauwalde am 06.09. vorgestellt. Die Kirchvorsteher der Kirchgemeinde Nauwalde können vor und nach dem Familiengottesdienst am 13.09. von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr gewählt werden.

In der Kirchgemeinde Gröditz werden vier Kirchenvorsteher gewählt und ein weiterer später durch die gewählten Kandidaten berufen. Die Kandidaten werden im Gottesdienst am 06.09. in Gröditz vorgestellt. Die Kirchvorsteher der Kirchgemeinde Gröditz können vor und nach dem Erntedankgottesdienst am 20.09. von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr gewählt werden.

In der Kirchgemeinde Frauenhain werden 8 Kirchenvorsteher gewählt und
3 weitere später durch die gewählten Kandidaten berufen. Die Kandidaten werden im Familiengottesdienst am 06.09. in Frauenhain vorgestellt. Die Kirchvorsteher der Kirchgemeinde Frauenhain können je nach Zugehörigkeit zum Wahlbezirk im Anschluss an die Gottesdienste in Merzdorf bis
10.15 Uhr, in Frauenhain bis 11.45 Uhr und in Koselitz bis 15.15 Uhr gewählt werden.

Wahlberechtigt sind alle konfirmierten oder als Erwachsene getauften Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, die kirchliche Berechtigungen besitzen und in der Wählerliste verzeichnet sind.