Ev.-Luth. KIrchgemeinde Gröditz-Frauenhain
Home > Nachlese zum Seniorenkreis in Nieska

Nachlese zum Seniorenkreis in Nieska

Am Mittwoch nach dem zweiten Advent traf sich der Seniorenkreis in Nieska zum adventlichen Beisammensein. Die Kaffeetafel war festlich gedeckt und weihnachtlich dekoriert. Die Frauen kümmerten sich liebevoll um die Verpflegung, auch so manche interessante Kostprobe oder kleine Überraschung stand bereit. In gewohnter Weise wurde der selbstgebackene Stollen verkostet und ein bisschen über Gott und die Welt erzählt.

Aber auch das Nachdenken über die Bedeutung von Advent und Weihnachten sollte nicht zu kurz kommen. Es gab eine kleine Andacht zum bekannten Weihnachtslied „Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“. Oft hören wir dieses Lied nur nebenbei, im Kaufhaus oder auf dem Weihnachtsmarkt dröhnt es aus dem Lautsprecher. Doch ein Blick in die einzelnen Strophen lohnt sich und bestimmt findet jede/r eine Textstelle, die persönlich von Bedeutung ist. In diesem Zusammenhang berichteten die Frauen auch über Lieder und Weihnachtsbräuche, die sie seit ihrer Kindheit geprägt haben.

Wie schon zur Tradition geworden, brachte Kantorin Christina Müller ihr Keyboard mit, um mit den Frauen einige Advents- und Weihnachtslieder zu singen. Natürlich durften bekannte Gesangbuch-Melodien wie „Wir sagen euch an den lieben Advent“, „Macht hoch die Tür“ oder „Wie soll ich dich empfangen“ nicht fehlen. Aber auch Lieder, die nicht im Gesangbuch stehen, wurden fröhlich mitgesungen.

Kulinarisch klang diesmal der Seniorenkreis aus, denn Beate Kretzschmar hatte noch eine weitere Köstlichkeit vorbereitet. In vorweihnachtliche Stimmung versetzt sowie gestärkt an Leib und Seele löste sich Runde nach über zwei Stunden auf. Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Teilnehmerinnen für diesen gelungenen Nachmittag.

Kantorin Christina Müller